Wann braucht man einen Anwalt für Strafrecht?

Antworten
Hades
Beiträge: 2
Registriert: 14 Feb 2022 14:56

Wann braucht man einen Anwalt für Strafrecht?

Beitrag von Hades » 16 Feb 2022 10:15

Guten Morgen,

ich hätte nicht gedacht dass es so weit kommt. Vor gut zwei Wochen hatte ich eine Auseinandersetzung mit einer Fremden Person bei der viele Beleidigungen gefallen sind und zum Ende hin leider auch die Fäuste. Nun befinde ich mich mitten im einem Strafverfahren. Das ist meiner Meinung nach eine absolute Frechheit da dieser Streit nicht von mir ausgegangen ist und einen Erfolg in diesem Fall möchte ich ihm wirklich nicht gönnen. Da es meiner Meinung nach aber keine Beweise dafür gibt dass ich für diesen Streit verantwortlich bin und die andere Person keine sichtbaren Verletzungen trägt frage ich mich nun, ob ein Anwalt in diesem Fall nötig wäre? Dafür noch Geld auszugeben ist gerade nicht mein favorisierter Schritt. Was haltet Ihr davon? Ich komme aus der Nähe von Berlin, bzw. wohne ich zwischen Berlin und Potsdam, und würde mich zudem freuen, wenn Ihr vielleicht Vorschläge für einen guten Anwalt hättet.

MfG

Eagle
Beiträge: 1
Registriert: 14 Feb 2022 15:05

Re: Wann braucht man einen Anwalt für Strafrecht?

Beitrag von Eagle » 16 Feb 2022 10:49

Hallo Hades,

für mich beantwortet sich die Frage doch sofort, Ja. Sie haben es doch selbst erwähnt, dass die die andere Person nicht damit durchgehen lassen möchten. Natürlich kommt es darauf an wie schwerwiegend die Anschuldigungen sind, aber die meisten haben in solchen Fällen keinen Erfolg weil Sie dachten keinen Anwalt nötig zu haben und die Vorwürfe nicht ernst genommen haben. In vielen Situationen stehen viele zu ihrer eigenen Schuld und geben einfach dem Druck des Strafverfahrens nach oder finden sich mit den Konsequenzen ab. Dies beabsichtigen Sie offensichtlich nicht!

Durch einen Anwalt ist es auch durchaus Möglich diesen Fall außerhalb eine Gerichts zu klären, indem er eine Verfahrenseinstellung durchsetzt, für eine Nichteröffnung des Verfahrens sorgt oder einen Verweis auf den Privatklageweg macht. Dies ist Möglich da er sich mit Schwächen auskennt wie die Arbeitsüberlastung der Justiz, mit materiell rechtlichen Problemen oder mit den strafprozessualen Hürden. Ich könnte Ihnen noch mehr Vorteile nennen, aber fragen Sie am besten selbst nach unter: https://www.strafverteidiger-boerner.de ... trafrecht/

Da Sie zwischen Berlin und Potsdam wohnen, sollte diese Kanzlei eine gute Kontaktmöglichkeit sein. Viel Erfolg noch!

Antworten